Eine Magen Operation senkt die Blutzuckerwerte.

Wenn eine herkömmliche Gewichtsreduktion nicht möglich ist, kann bei Diabetes Typ 2 eine Magen-OP helfen.

Mit der Magenverkleinerung oder dem Magenbypass in der Adipositas Klinik in der Türkei Antalya gelingt es in den meisten Fällen, die Blutzuckerwerte deutlich zu senken. Viele Patienten müssen nach der Operation kein Insulin mehr spritzen. Das Risiko für gefährliche Diabetes-Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Augen-, Gefäß- und Nierenleiden sinkt. 

 

Es gibt verschiedene Methoden:

1.) Magenverkleinerung, die Erfolgsquote liegt hier bei 80 %.

2.) Die besten Ergebnisse wurden nach einem Bypass erzielt.
Hierbei wird ein Ausschalten des Magens mit Umgehung des Zwölffingerdarms durchgeführt.

Die Operation wird laparoskopisch, das heißt mittels „Schlüssellochchirurgie“, durchgeführt.

Direkt nach der Operation sollte es zu einem Rückgang der erforderlichen Insulintherapie kommen. 

 

Das wichtigste auf einen Blick:

 

Aufenthalt in der Klinik:

3 - 4 Nächte

Dauer der Behandlung:

1 - 2 Stunden

Sport:

6 Wochen

 

Sie haben noch Fragen?
Dann schreiben Sie uns, oder rufen Sie uns an:

Handy & WhatsApp
Zentrale Türkei:

+90  553 437 1780
E-Mail: admin@magenverkleinerung-tuerkei.website
Homepage: www.magenverkleinerung-tuerkei.website

____________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________

 Revisonsoperationen:
Magenband zu 
Magenverkleinerung oder Magenbypass

Magenverkleinerung zu Magenbypass

Magenbypass zu Magenbypass

Eine Sodbrennen Behandlung / Reflux-Operation kommt vor allem bei extrem starkem Sodbrennen, das den Betroffenen schon über einen langen Zeitraum plagt &
auf keinerlei Behandlungsmethoden anspricht, zum Einsatz. Sie kann den Erkrankten nicht nur von seinen Beschwerden befreien, sondern auch den damit verbundenen psychischen Belastungen ein Ende bereiten.

Der Alltag scheint dann häufig wie ein unüberwindbares Hindernis und auch die psychische Verfassung ist oftmals beeinträchtigt. Eine Reflux-OP kann diesen Betroffenen ein Stück Lebensqualität wiedergeben.

 

Was passiert bei einer Reflux-OP?

Oberstes Ziel der Reflux-OP ist es, den Weg der Magensäure vom Magen in die Speiseröhre zu unterbinden. Dieses Bestreben richtet sich nicht nur gegen die akuten Symptome, die ein nicht behandelbarer Reflux mit sich bringt, sondern vor allem auch gegen seine langfristigen Folgen.

Damit genau das nicht passiert, haben Ärzte die Antirefluxplastik, also Operationstechniken gegen auftretenden Reflux, entwickelt. So ist gewährleistet, dass aufgenommene Nahrung wie gewohnt die Speiseröhre passieren kann, um dann im Verdauungstrakt zerkleinert und verwertet zu werden. Füllt der Speisebrei den oberen Teil des Magens, dehnt sich dieser Bereich jedoch aus und verengt somit den Übergang von der Speiseröhre in den Magen. Der Effekt: Ein Zurückfließen des Mageninhalts ist damit kaum noch möglich.

Die meisten Patienten leiden danach nicht mehr oder kaum noch an lästigem Sodbrennen. 

 

Sie haben noch Fragen?
Dann schreiben Sie uns, oder rufen Sie uns an:

Handy & WhatsApp
Zentrale Türkei:

+90  553 437 1780
E-Mail: admin@magenverkleinerung-tuerkei.website
Homepage: www.magenverkleinerung-tuerkei.website

____________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________